Nordrhein Westfalen,
Deutschland

Schreib uns eine Mail
teamchefs @ krs-competition.de

 

SWS Serie „Rheinland-Cup“ 2022

Veranstalter Kartclub NRW; KRS Competition e.V., Team Karthalle Wittlich

 

 

Die Veranstaltergemeinschaft aus Kartclub NRW, KRS Competition e.V. und Team Karthalle Wittlich schreibt für 2022 den „Rheinland-Cup“ aus; eine drei-Stunden-SWS-Rennserie für maximal 13 eingeschriebene Teams; diese haben mit der Einschreibung eine Startplatzgarantie. Die Einschreibgebühr beträgt 25 Euro pro Team

Eine SWS Nummer ist für jedes eingeschriebene Team zwingend erforderlich. Für Gastteams wird eine SWS-Team-Nummer dringend erwünscht.

Reglement

Veranstalter der Rennen sind gemeinsam der Kartclub NRW, KRS Competition e.V. und Team Karthalle Wittlich. Der jeweilige organisatorische Rennleiter wird von dieser Veranstaltergemeinschaft gestellt, die Hoheit über Strafen obliegt dem Bahnbetreiber (in Abstimmung mit dem organisatorischen Rennleiter). Offizieller Veranstalter ist laut SWS-Reglement der Bahnbetreiber, der auch alle grundsätzlichen Fragen zur Bahn und zu den Karts regelt.

Teilnahmeberechtigt sind nur Teams, die aktuell bei SWS eingetragen sind. Fahrerinnen und Fahrer müssen ordnungsgemäß im teilnehmenden SWS Team gemeldet sein. Die Regeln von SWS allgemein und für Endurance-Rennen im sind einzuhalten, insbesondere sind teamübergreifende Starts einzelner Fahrerinnen oder Fahrer nicht zulässig. Startgelder können mit Karte bezahlt werden.

Das Briefing vor Beginn der Veranstaltung wird immer vom Bahnbetreiber und vom organisatorischen Rennleiter gemeinsam durchgeführt. Spätestens im Briefing hat jedes Team dem Veranstalter eine Liste mit den SWS Nummern des Teams und der eingesetzten Fahrerinnen und Fahrer zu übergeben.
Die Karts werden unter den Teams vom organisatorischen Rennleiter ausgelost; auf einzelnen Strecken kann die Startnummernvergabe nach Meisterschaftsstand erfolgen.
Das Mindestgewicht aller Starter beträgt 85 Kg, ein Teil des Rennens ist auf einem Mindestgewicht von 95 Kg zu fahren. Näheres dazu wird im Briefing mitgeteilt. Teilnehmer, die das Mindestgewicht unterschreiten, werden mit dem Team, für das sie starten vom Wertungslauf ausgeschlossen. Maßgeblich hierfür ist das Gewicht des Teilnehmers mit kompletter Ausrüstung. Das Gewicht der Teilnehmer wird nach jedem Stint vom organisatorischen Rennleiter kontrolliert.

Die Startreihenfolge ergibt sich aus dem Qualifying, der Start erfolgt fliegend ohne Pace-Kart.
Pro Rennen sind mindestens zwei Fahrerinnen oder Fahrer einzusetzen. Die Mindestfahrzeit pro Fahrer/in im gesamten Rennen beträgt 30 Minuten. Funk ist erlaubt.
Insgesamt gibt es pro Rennen in der Regel fünf Stopps (davon bis zu zwei vorgegebene Kartwechsel). Besonderheiten je nach Bahn sind möglich (vis/versa; shortcut; Le-Mans-Start, Begrenzung des heavy-turns auf den mittleren Stint, etc.). Details zu allen Einzelheiten gibt es im jeweiligen Briefing.
Einwände gegen das Rennergebnis müssen spätestens 30 Minuten nach Rennende beim Veranstalter geltend gemacht werden. Die Veranstaltergemeinschaft entscheidet dann abschließend über den Einwand. Nur eingeschriebene Teilnehmer werden für die Gesamtwertung der Meisterschaft gewertet und erhalten Pokale in der Laufwertung. Nicht eingeschriebene Teilnehmer werde in einer Tageswertung berücksichtigt; sie erhalten aber keine Pokale. Für alle eingeschriebenen Teams gibt es einen Pokal für das Endergebnis in der Jahreswertung. Die Jahressiegerehrung findet im Anschluss an das Finale in Dolhain statt.
Punkte für die Wertung des Rheinland Cup gibt es pro Lauf gemäß ADAC-GT-Masters-System (Punkte für die ersten 13 Plätze: 25-20-16-13-11-10-9-8-7-6-5-4-3), unabhängig von der Anzahl der angetretenen Teams. Die Punkte gibt es für das Team entsprechend dem Zieleinlauf. Gastteams erhalten keine Punkte für die Rheinland-Cup-Wertung. SWS Punkte gibt es für alle teilnehmenden Teams. Auch für die Kart- Bundesliga werden die Läufe gewertet.
Mit der Nennung zu jeder der Veranstaltungen stimmen Team und Fahrerinnen und Fahrer der Verwendung ihres Namen und von Fotos und Videos der Veranstaltung in sämtlichen Veröffentlichungen über und durch die Veranstaltergemeinschaft oder einzelne Veranstalter und deren Beauftragten zu.

 

Teilnehmer:

Eingeschriebene Teams (in alphabetischer Reihenfolge):

1. ATRost-Racing-Wilsdruff (DE-POW-12659)

2. CR Brenner Racing Team (DE-COO-14094)

3. JLM-RT (DE-COO-14910)

4. Juwelier Mettmann RT (DE-KAR-13-14950)

5. Kartclub NRW by Bilstein (DE-COO-15292)

6.Kartclub NRW by BMW Riedel (DE-KAR-13-12967)

7. KRS - Kartteam 1.0 (BE-DOL-12736)

8. KRS - Green Competition (BE-DOL-12752)

9. KRS - Orange Competition (BE-DOL-12737)

10. NOFEAR (BE-BUR-14794)

11. Team Karthalle Mainz (DE-KAR-16-16655)

12. Team Karthalle-Wittlich (DE-WIL-08700)

13. X-Faktor Kartsport (CH-ROG-02634)

Ersatzteams (in der zu berücksichtigenden Reihenfolge):

1. M-Racing Team (DE-WIL-11250)

2. KRSC Köln Red (DE-COO-13586)

3. BMW Riedel Racing (DE-KAR-13-14189)

4. JLM-RT² (DE-COO-15066)

5. KRS – Black Competition (DE-COO-16524)

6. Kartrenner (DE-WIL-07678)

7. CUP Racer Wittlich (DE-RSS-16154)

 

Strafenkatalog: 

Boxenstopp vergessen: zusätzlicher Boxenstopp, hilfsweise Zeitstrafe in Höhe der doppelte Mindeststandzeit

Fehler beim Boxenstopp (Buzzer vergessen, zu früh raus, nicht zum Stillstand gekommen): 30 Sekunden Zeitstrafe

Fehler im gebrieften Ablauf (Qualifying/Training): 15 Sekunden Zeitstrafe

Unsportliches Verhalten (z.B. Beleidigung Fahrer, Personal, Rennleitung, Crew): 30 Sekunden Zeitstrafe

Unterschreiten der Mindestfahrzeit von 30 Minuten: 60 Sekunden Zeitstrafe

Untergewicht:

Bis 0,5 KG: 5 Sekunden Zeitstrafe

Bis 2,5 KG: 25 Sekunden Zeitstrafe

Bis 5 KG: 60 Sekunden Zeitstrafe

Bis 10 KG: 120 Sekunden Zeitstrafe

Über 10 KG: Disqualifikation

 Missachtung gelber Flagge / Überholen unter gelber Flagge: 30 Sekunden Zeitstrafe 

Missachtung roter Flagge: Disqualifikation

Wiederholtes Missachten der blauen Flagge: 15 Sekunden Zeitstrafe

Herbeiführen eines Unfalls während des Rennens: 30 Sekunden Zeitstrafe

 

Rückfragen und Informationen von Gaststarterteams können HIER beantwortet werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.